Zum Inhalt springen Zur Hauptnavigation springen Zur sekundären Navigation springen

Letzte Nachrichten des Landespresseamtes

"Jugend auf dem Gipfel": Südtirol bei internationaler Aktion dabei

"Youth at the top" ist das Motto einer gemeinsamen Aktion von Gebirgsländern, an der sich heute (12. Juli) im Hinterpasseier auch junge Südtiroler beteiligen.

Gipfelsturm: Südtiroler Jugendliche beteiligen sich heute an der internationalen Aktion "Jugend auf dem Gipfel". Foto: LPA/Amt für Naturparke

In zahlreichen alpinen Naturräumen und Schutzgebieten in Österreich, Frankreich, Deutschland, Italien, Slowenien und der Schweiz erleben heuer wieder Jugendliche zeitgleich ein außergewöhnliches sportliches, menschliches, kulturelles und künstlerisches Abenteuer in den Bergen. Auch das Landesamt für Naturparke beteiligt sich an dieser Gemeinschaftsaktion "Youth at the top – Jugend auf dem Gipfel" und hat für elf ausgebildete Junior Ranger zwei Tage in der Texelgruppe im Hinterpasseier organisiert.

Die in Zusammenarbeit mit dem Alpenverein Südtirol AVS und dem CAI Alto Adige ausgearbeitete Aktion befasst sich mit dem Klimawandel und seinen Auswirkungen auf die Artenvielfalt in den Bergen. Geplant ist unter anderem eine Wanderung auf die Imstalm auf 2199 Metern Meereshöhe und den 2300 Meter hoch gelegenen Imstsee, bei der die formgebende Kraft der Gletscher beobachtet werden kann. Annamaria Gapp, Naturparkhausbetreuerin des Naturparkhauses Texelgruppe in Naturns, und Naturparkbetreuer Gernot Reich sowie ein CAI-Mitarbeiter haben die Jugendgruppe begleitet.

Ziel dieser Veranstaltung sei es, die Beziehung junger Menschen zur Natur und zu den Schutzgebieten zu stärken, erklärt Eva Trenkwalder vom Amt für Naturparke. Zudem soll ein Bewusstsein für Natur- und Umweltschutz geschaffen werden und das Gefühl gestärkt, dass alle einem gemeinsamen Lebensraum angehören und ein Teil Europas sind. Wert gelegt wird auch auf die Stärkung von Solidarität und das gemeinsame Erleben.

Weitere Infos zu dieser von Alparc, dem europäischen Netzwerk alpiner Schutzgebiete, ausgehenden internationalen Initiative gibt’s unter diesem Link.

(mac)