Zum Inhalt springen Zur Hauptnavigation springen Zur sekundären Navigation springen

Winterausrüstungspflicht
Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Allgemeine Beschreibung

Bei Schnee, und/oder Eisbildung (Phänomen Eisregen) auf der Fahrbahn gilt zur Vermeidung von Behinderungen des Verkehrsflusses auf den Straßen, welche mit einem entsprechenden Gebotsschild versehen sind, die Winterausrüstungspflicht: Es ist vorgeschrieben dass die Fahrzeuge (mit Ausnahme von zweirädrigen Kleinkrafträdern und Motorrädern, die bei obgenannten Bedingungen nicht verkehren dürfen) mit Winterreifen oder Ketten ausgestattet sind.

Generell kann dieses Gebot vom 15. November bis zum 15. April vom Eigentümer der Straße verhängt werden aber im Falle von hochgelegenen Bergstraßen und unter besonderen Bedingungen kann dieser Zeitraum auch ausgedehnt werden.

Die Verwendung von Winterreifen oder Ketten wird auf allen Rädern der Antriebsachse vorgeschrieben. Im Falle von Pkws und Lkws bis zu 3,5 t höchstzulässigem Gesamtgewicht ist die Montage von Winterreifen auf allen Rädern des Fahrzeugs empfohlen.

Winterreifen sind durch die Aufschrift „M + S“, „M & S“ oder „M - S“ gekennzeichnet.

Winterreifen dürfen das ganze Jahr über montiert werden. Vom 15. Oktober bis zum 15. Mai darf der Geschwindigkeitsindex auf den Reifen niedriger sein als jener, der in der Zulassungsbescheinigung vorgesehen ist, aber nicht niedriger als Q (160 km/h). Dabei ist im Fahrzeuginneren an auffallender Stelle im Sichtfeld des Fahrers ein Warnschild mit der zulässigen Höchstgeschwindigkeit der montierten Winterreifen anzubringen. Vom 16. Mai bis zum 14. Oktober muss der Geschwindigkeitsindex der montierten Reifen auf alle Fälle gleich oder höher sein als jener, der in der Zulassungsbescheinigung vorgesehenen.

Mangels eindeutiger Klärung seitens des Transportministeriums wir davon abgeraten, am Fahrzeug einen Typ von Sommerreifen zu montieren, der in der Zulassungsbescheinigung durch die Bezeichnung M+S eindeutig als Winterreifen angeführt ist. 

Geschwindigkeitsindex:

  • Q = 160 km/h
  • R = 170 km/h
  • S = 180 km/h
  • T = 190 km/h
  • U = 200 km/h
  • H = 210 km/h
  • V = 240 km/h
  • VR => 210 km/h
  • ZR => 240 km/h
  • W = 270 km/h
  • Y = 300 km/h

Als Spikes gelten Reifen, die mit Nägeln versehen sind, welche max. 1,5 mm aus der Reifenoberfläche vorstehen und deren Anzahl von min. 80 bis max. 160 Stück pro Reifen reicht.

Für die Verwendung von Spikereifen gelten folgende Auflagen:

  • eine Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h auf Freilandstraßen und 120 km/h auf Autobahnen;
  • die Verwendung ist nur in Verbindung mit Schmutzfängern an der Hinterachse erlaubt;
  • es müssen alle Räder des Fahrzeuges und des Anhängers (falls vorhanden) mit Spikereifen bereift sein;
  • der Gebrauch von Spikereifen an Fahrzeugen mit einem höchstzulässigen Gesamtgewicht von über 3,5 t ist nicht erlaubt;
  • Spikes dürfen ausschließlich vom 15. November bis zum 15.März auf der Straße verwendet werden.

Zugangsvoraussetzungen

Für die Nutzung dieses Dienstes gelten keine besonderen Zugangsvoraussetzungen.

Termine

Für die Nutzung dieses Dienstes sind keine besonderen Termine einzuhalten.

Notwendige Dokumente

Für die Nutzung dieses Dienstes ist keine Vorlage von zusätzlichen Dokumenten notwendig.

Kosten

Die Nutzung dieses Dienstes ist kostenfrei.

Verweis auf Gesetzesbestimmungen; Verordnungen

  • Art. 6 des italienischen Straßenverkehrsgesetzes
  • Richtlinie des Transportministeriums Nr. 1580 vom 16. Januar 2013
  • Rundschreiben des Transportministeriums Nr. 58 vom 22. Oktober 1971
  • Verordnung der Autonomen Provinz Bozen Nr. 1318 vom 15 November 2010 zur Winterausrüstungspflicht
  • Gemeindeverordnung zur Winterausrüstungspflicht Bozen
  • Rundschreiben des Transportministeriums Prot. Nr. 1049 vom 17. Januar 2014

Website:

Für weitere Informationen bitten wir Sie, die Webseite der für diesen Dienst zuständigen Institution zu besuchen.

Zuständige Einrichtung

38. Mobilität
38. Mobilität

Zuständige Verwaltungseinheit

38.4.1. Landesprüfstelle für Fahrzeuge

Adresse

Sigismund-Schwarz-Straße 40, 39100 Bozen

Telefon

0471 41 34 50
0471 41 34 51

Fax

0471 41 34 62

E-Mail

kfz-pruefstelle@provinz.bz.it

PEC

lpf.crv@pec.prov.bz.it

(Letzte Aktualisierung: 23.06.2015)