Zum Inhalt springen Zur Hauptnavigation springen Zur sekundären Navigation springen

Ersatzerklärung für eine Bescheinigung
Ein Dienst der Südtiroler Gemeinden

Zum Online-Dienst

Allgemeine Beschreibung

Im Umgang mit der öffentlichen Verwaltung und den Betreibern öffentlicher Dienste kann der Bürger statt der geforderten Bescheinigung eine Ersatzerklärung vorlegen, die dieselbe Gültigkeit der zu ersetzenden Bescheinigung oder Urkunde hat.

Der zuständige Beamte ist verpflichtet, die Ersatzerklärung anzunehmen; eine Weigerung stellt eine Verletzung der Amtspflicht dar. Die Unterschrift auf der Ersatzerklärung muss nicht beglaubigt werden und unterliegt nicht der Stempelgebühr.

Ersatzerklärungen können von allen italienischen Staatsbürgern, allen EU-Bürgen sowie von Ausländern abgegeben werden. Letztere müssen im Besitz einer gültigen Aufenthaltsgenehmigung sein und dürfen die Erklärung ausschließlich für Sachverhalte und Angaben zur Person abgeben, die von öffentlichen italienischen Rechtspersönlichkeiten bescheinigt oder bestätigt werden können. Die Ersatzerklärungen für Minderjährige oder Entmündigte werden von den Eltern oder vom Vormund abgegeben.

Folgende Angaben können durch eine Ersatzerklärung bescheinigt werden:

  • Geburtsort und -datum;
  • Wohnsitz;
  • Staatsbürgerschaft;
  • Besitz der bürgerlichen und politischen Rechte;
  • Familienstand (ledig, verheiratet, verwitwet);
  • Zusammensetzung der Familie;
  • Lebensbescheinigung;
  • Geburt eines Kindes, Tod des Ehepartners, eines Vorfahren oder Nachkommen;
  • Eintragung in Verzeichnisse, die von der öffentlichen Verwaltung geführt werden;
  • Eintragung in Berufskammern oder -verbänden;
  • Studientitel, abgelegte Prüfungen;
  • berufliche Qualifikation, Spezialisierung, Befähigung, Ausbildung, Weiterbildung und Fachqualifikation;
  • Einkommen oder wirtschaftliche Situation, auch für die Gewährung der in Sondergesetzen  vorgesehenen Begünstigungen aller Art;
  • Erfüllung der Steuerpflicht mit Angabe des entrichteten Betrags;
  • Steuernummer, Mehrwertsteuernummer und alle anderen Daten aus dem Steuerregister;
  • arbeitslos zu sein;
  • Ruhestand und Pensionsklasse;
  • Schüler oder Student zu sein;
  • gesetzlicher Vertreter natürlicher oder juridischer Personen, Vormund oder Beistand natürlicher Personen u.Ä. zu sein;
  • Mitgliedschaft in Vereinigungen und Organisationen jeglicher Art;
  • Angaben über die Erfüllung der Wehrpflicht, einschließlich jener, die im Matrikelbogen des Dienststands aufscheinen;
  • nicht vorbestraft zu sein und nicht der Anwendung von Sicherungs- und Vorbeugungsmaßnahmen, von zivilrechtlichen Entscheidungen und Verwaltungsmaßnahmen unterworfen zu sein, die gemäß geltender Gesetzgebung im Strafregister eingetragen werden;
  • nicht in Kenntnis einer strafrechtlichen Verfolgung zu sein ;
  • nicht gerichtlich angeordneten Maßnahmen unterworfen zu sein, die Verwaltungsstrafen gemäß gesetzesvertretendem Dekret vom 8. Juni 2001, Nr. 231mit sich bringen;
  • Versorgungsberechtigung im gemeinsamen Haushalt; 
  • alle, dem Erklärenden unmittelbar bekannten Angaben des Personenstandsregisters des Standesamts; 
  • nicht einer Zwangsauflösung oder einem Konkursverfahren unterworfen zu sein und keinen Antrag auf gerichtlichen Ausgleich gestellt zu haben

Ersatzerklärungen für folgende Bescheinigungen sind nicht zulässig:

  • Ärztliche Zeugnisse, tierärztliche Zeugnisse, Gesundheitszeugnisse;
  • Markenzeichen und Patente;
  • Ursprungszeugnisse;
  • EG – Konformitätsbescheinigungen.

Im Umgang mit Privatunternehmen und Privatpersonen sind Ersatzerklärungen zulässig, wenn sie von diesem angenommen werden.

Zugangsvoraussetzungen

Für Ausländer: gültige Aufenthaltsgenehmigung und ausschließlich Bescheinigung von personenbezogenen Angaben und Sachverhalten, die von öffentlichen oder privaten Personen italienischen Rechts bestätigt werden können.

Termine

Keine.

Notwendige Dokumente

Gültiger Ausweis.

Kosten

Keine.

Verweis auf Gesetzesbestimmungen; Verordnungen

Art. 46 des Dekrets des Präsidenten der Republik vom 28. Dezember 2000, Nr. 445.

Zuständige Einrichtung

Gemeinde Algund
Gemeinde Algund

Zuständige Verwaltungseinheit

Gemeinde Algund

Adresse

Hans-Gamper-Platz Nr.1, 39022 Algund

Telefon

+39 0473 262311

Fax

+39 0473 262329

E-Mail

info@algund.eu

Website

http://www.algund.eu

(Letzte Aktualisierung: 03.07.2013)