Zum Inhalt springen Zur Hauptnavigation springen Zur sekundären Navigation springen

Südtirol Pass
Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Zum Online-Dienst

Allgemeine Beschreibung

Der Südtirol Pass ist ein persönlicher, nicht übertragbarer Fahrausweis.

Die Merkmale:
• elektronischer Fahrausweis als Jahres-Abonnement;
• nutzbar auf allen öffentlichen Verkehrsmitteln im Einzugsgebiet des
Südtiroler Verkehrsverbundes sowie für die Regionalzüge bis Innsbruck und
bis Lienz;
• erhältlich als Südtirol Pass mit Normaltarif und als Südtirol Pass family mit
reduziertem Tarif;
• Fahrpreis wird automatisch abgebucht, entweder vom aufgeladenen
Geldbetrag (Prepaid-Karte) oder mittels periodischer direkter Abbuchung
vom Bank-Kontokorrent (Postpaid-Karte);
• gestaffelte Tarif-Stufen: Je mehr Kilometer im Bezugsjahr gefahren werden,
umso niedriger wird der Tarif (je nach Tarif-Stufe zwischen 12 Cent/km und
0 Cent/km);
• persönliches online-Benutzerkonto für die Abwicklung aller Service-
Leistungen rund um den Südtirol Pass und mit detaillierter Übersicht über
erfolgte Fahrten, Kosten und Abrechnungen;
• mit der kostenlosen App MyPass für Android können die Informationen
zum eigenen Südtirol Pass vom Handy abgerufen werden, wie z.B. die
getätigten Fahrten, den Kontostand und die gefahrenen Kilometer.

Zugangsvoraussetzungen

Der Südtirol Pass ist ein persönlicher, nicht übertragbarer Fahrausweis für
Personen, mit italienischer Steuernummer, die in einem Mitgliedsstaat
der Europäischen Union oder in der Schweiz ansässig sind oder in Südtirol
arbeiten, zur Schule gehen oder studieren.

Der Südtirol Pass family mit ermäßigten Tarifen:
• für alle in Südtirol ansässigen Eltern/Erziehungsberechtigten mit
mindestens einem Kind unter 18 Jahren;
• für die minderjährigen Kinder.
Abgesehen von den ermäßigten Tarifen gelten für den Südtirol Pass family
im öffentlichen Nahverkehr dieselben Nutzungsbestimmungen wie für den
Südtirol Pass mit Normaltarif.

Termine

Für die Nutzung dieses Dienstes sind keine besonderen Termine einzuhalten.

Notwendige Dokumente

Erhältlich:
• Online-Beantragung auf der Webseite www.suedtirolmobil.info; gleichzeitig kann ein Online-Benutzerkonto anlegt werden;
• Antragstellung bei den Fahrkartenschaltern und bei allen Verkaufsstellen des Südtiroler Verkehrsverbundes.

Einmalige Ausstellungsgebühr: 20 Euro

Für das Ansuchen bereit zu halten sind die persönlichen Daten des Antragstellers, Steuernummer, Kopie oder digitale Kopie des Personalausweises. Der Südtirol Pass wird per Post zugesandt.

Kosten

Einmalige Ausstellungsgebühr: 20 Euro

Der Fahrpreis ändert sich im Laufe des Bezugsjahres mit der Anzahl der
gefahrenen Tarif-Kilometer und wird folgendermaßen berechnet:

Tarifstufen 

Südtirol Pass 

Südtirol Pass family

da 0 a 1.000 km

12 cent/km

10 cent/km

da 1.001 a 2.000 km

  8 cent/km

 7 cent/km

da 2.001 a 10.000 km

  3 cent/km

 2 cent/km

da 10.001 a 20.000 km

  2 cent/km

 2 cent/km

oltre 20.001 km

  0 cent/km

 0 cent/km

 

Maximal werden 15 Euro pro Tag abgebucht. Bahnfahrten auf den Zugstrecken Brenner - Innsbruck und Innichen - Lienz, Fahrten mit den Nightliner - Diensten und die Tier- oder Radmitnahme werden separat verrechnet.

Auch für den Südtirol Pass gilt: Jede Fahrt wird mit mindestens 10
Kilometern berechnet, so auch jede Fahrt und Anschlussfahrt in den Stadtbereichen Bozen und Meran, in allen anderen Tarifzonen werden Anschlussfahrten mit Citybussen im Ortsbereich mit 5 Kilometer berechnet.
Für die Stadtbusfahrten in Bozen und Meran bzw. für Citybus-
Verbindungen innerhalb einer Tarifzone gilt folgende Regelung:
Alle Fahrten innerhalb von 60 Minuten werden als eine einzige
Fahrt berechnet.

Die Bezahlung erfolgt:
• bei Prepaid-Karten durch Aufladen eines virtuellen Kontos mit
einem Geldbetrag (Mindestbetrag 20 Euro). Von diesem Konto
wird bei jeder Entwertung der jeweilige Fahrpreis abgebucht.
Der Südtirol Pass kann aufgeladen werden:
- mittels Kreditkarte (Visa oder Mastercard) über das persönliche Benutzerkonto oder über Home Banking (für die ermächtigten Banken),
- bei allen Fahrkartenschaltern und Verkaufsstellen,
- bei den Fahrscheinautomaten,
- an Bord vieler Überlandbusse.

• bei Postpaid-Karten durch einen Dauerauftrag an die
Bank (SEPA-SDD) mit periodischer, meist zweimonatlicher
Abbuchung vom Bank-Kontokorrent.

Duplikat:

Bei Verlust, Diebstahl, Beschädigung kann der Südtirol Pass und Südtirol Pass family blockiert und ein Duplikat (Kosten 20 Euro) angefordert werden:
• online über das persönliche Benutzerkonto
• telefonisch unter der Nummer 840 000 426
• bei allen ermächtigten Fahrkartenschaltern und Verkaufsstellen des Verkehrsverbundes Südtirol 

Verweis auf Gesetzesbestimmungen; Verordnungen

Beschluss der Landesregierung Nr. 760 vom 05.07.2016 „Tarifsystem und Benützungsbedingungen der Dienste des öffentlichen Personenverkehrs in Südtirol“.

Weitere Informationen

Nutzbar für:
• alle Verkehrsmittel des Südtiroler Verkehrsverbundes;
• Regionalzüge bis/nach Innsbruck und Lienz (ab Brenner und Innichen zu ÖBB-Tarifen). Besitzer der ÖBBVorteilskarte können diese im eigenen Benutzerkonto („Zusatzpakete“) registrieren und dann zum ÖBBVorteilscard-
Tarif auf den betreffenden Strecken fahren;
• Nightliner-Busse mit Zahlung des Nightliner-Tarifs;
• Radmitnahme (3,50 Euro Tagestarif);
• Tiermitnahme (es gilt jeweils derselbe Fahrpreis wie für den Südtirol Pass Inhaber).

Nicht nutzbar für Fahrten mit den Langstreckenzügen Intercity, Eurocity, Frecce Trenitalia, Euronight.
Entwertung bei Antritt jeder Fahrt:
• Stadtbusse und Citybusse innerhalb einer Tarifzone:
Bestätigung jeder Fahrt, d.h. nur „Check In“ beim Einsteigen.
• Überland- und Citybusse: „Check In“ beim Einsteigen, "Check Out“ beim Aussteigen. Achtung: Wird der "Check Out“ nicht getätigt, wird der Fahrpreis bis zur ndhaltestelle berechnet.
• Regionalzüge: Entwertung am Abfahrtsbahnhof mit Angabe der Kodex-Nummer des Zielbahnhofs.

Gültigkeit Südtirol Pass: 1 Jahr, ausgehend vom Tag der erstmaligen Nutzung. Die jährliche Erneuerung ist kostenlos und erfolgt automatisch.
Nach Ablauf des Bezugsjahres wird der angehäufte Kilometerstand auf Null gesetzt. Wird ein Südtirol Pass zwei Jahre lang nicht genutzt, so wird er von Amts wegen deaktiviert.

Hinweis: Die Fahrgäste, ausgenommen Jugendliche unter 14 Jahren, sind verpflichtet, zusätzlich zum Südtirol Pass auch den Personalausweis mitzuführen und im Falle einer Kontrolle vorzuweisen.

Website:

Für weitere Informationen bitten wir Sie, die Webseite der für diesen Dienst zuständigen Institution zu besuchen.

Zuständige Einrichtung

38. Mobilität
38. Mobilität

Zuständige Verwaltungseinheit

38.2. Amt für Personenverkehr

Adresse

Landhaus 3b, Silvius-Magnago-Platz 3, 39100 Bozen

Telefon

0471 41 54 80

Fax

0471 41 54 99

E-Mail

personenverkehr@provinz.bz.it

PEC

personenverkehr.trasportopersone@pec.prov.bz.it

Website

http://www.provinz.bz.it/mobilitaet/

(Letzte Aktualisierung: 06.12.2016)