Zum Inhalt springen Zur Hauptnavigation springen Zur sekundären Navigation springen

Beiträge für Unternehmen für offene überbetriebliche Weiterbildungsmaßnahmen
Ein Dienst der Südtiroler Landesverwaltung

Hier die Formulare zum Herunterladen

Allgemeine Beschreibung

Vergabe von Beiträgen für Unternehmen, deren Mitarbeitende an offenen, überbetrieblichen Weiterbildungsmaßnahmen teilnehmen. Die Beitragshöhe beträgt maximal 80% der anerkannten Kosten. Jeder Betrieb kann für maximal 5 Personen um eine Finanzierung ansuchen und dabei pro Kalenderjahr einen Beitrag von höchstens 10.000,00 Euro erhalten. Der Beitrag für jede einzelne Person kann maximal 3.000,00 Euro betragen.

Zugangsvoraussetzungen

  • Ansuchen können Unternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten, die zum Zeitpunkt der Auszahlung des Beitrages eine Betriebssätte oder Niederlassung in Südtirol haben. Als Unternehmen gilt jede Einheit, die eine wirtschaftliche Tätigkeit ausübt, und zwar unabhängig von ihrer Rechtsform.
  • Zugelassen sind Weiterbildungsmaßnahmen mit einer Dauer von maximal 500 Unterrichtsstunden. Die Kursveranstalter müssen in ihrer Satzung die berufliche Aus- und Weiterbildung als Zielsetzung vorgesehen haben und in der Regel für die berufliche Aus- und Weiterbildung akkreditiert oder zertifiziert sein.
  • Finanziert werden ausschließlich Kurse mit berufsbezogenen Inhalten, die den Wirtschaftssektor des ansuchenden Unternehmens betreffen.
  • Jede Weiterbildungsmaßnahme kann aus einem oder mehreren Kursen bestehen.
  • Damit ein Beitrag gewährt werden kann, muss die Kursgebühr für die im Gesuch angegebene Weiterbildungsmaßnahme mindestens 400,00 Euro betragen.

Termine

Die Gesuche sind vor Beginn der Weiterbildungsmaßnahme einzureichen.

Notwendige Dokumente

Beizulegen sind: Erklärung De-Minimis, Kopie des Ausweisdokuments des gesetzlichen Vertreters, Dokumentation zu den Weiterbildungsmaßnahmen.

Kosten

Stempelmarke 16,00 Euro

Verweis auf Gesetzesbestimmungen; Verordnungen

Landesgesetz vom 10. August 1977, Nr. 29

Landesgesetz vom 12. November 1992, Nr. 40

Verordnung (EU) vom 17. Juni 2014, Nr. 651/2014

Verordnung (EU) vom 18. Dezember 2013, Nr. 1407/2013

Zuständige Einrichtung

Landesdirektion deutschsprachige Berufsbildung
Landesdirektion deutschsprachige Berufsbildung

Zuständige Verwaltungseinheit

Koordinationsstelle Berufliche Weiterbildung

Adresse

Dantestraße 3, 39100 Bozen

Telefon

0471 416914 Michaela Rogger
0471 416930 Thomas Prunner

Fax

0471 41 69 39

E-Mail

weiterbildung.berufsbildung@provinz.bz.it

PEC

weiterbildung.berufsbildung@pec.prov.bz.it

Website

http://www.provinz.bz.it/berufsbildung/

Parteienverkehr:

Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr - Donnerstag von 8:30 bis 13:00 Uhr und von 14:00 bis 17:30 Uhr

(Letzte Aktualisierung: 15.12.2016)